Schitter, Balthasar (1793-1868)

Aus RES
Version vom 25. Dezember 2013, 16:31 Uhr von Nmaier (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schitter, Balthasar (1793-1868)
Geboren 2. 1. 1793 (Mariapfarr)
Heimatort Mariapfarr
Verstorben 19. 10. 1868
Priesterweihe 11. 6. 1816
Funktionen Pfarrer Westendorf 1826-1855
Quellen im AES Priesterkartei


Angaben aus dem Schematismus

Geboren zu Mariapfarr am 2. Jänner 1793, Pr. 11. Juni 1816, Curat 1817. Koadjutor zu Mariapfarr bis 1821 und bis 27. Juli 1825 Provisor dortselbst, dann Stadt-Kooperator zu St. Andrä bis 8. November 1826, Vikar zu Westendorf bis 1. April 1833, Stadtdechant und Dompfarrer 1833-1844 (1833-1835 prov.), f.e. geistlicher Rat, Domkapitular 1. Mai 1835, wirklicher Konsistorialrat, Diözesanschulen-Oberaufseher, Domkustos 31. März 1849, vom hl. Stuhl als Bischof von Dulma bestätigt 20. Juni 1850, zum Bischof konsekriert am 28. Juli 1850, Weihbischof und Suffragan, Domdechant 20. November 1851, Dompropst 28. Juni 1857, Präsident des Metropolitangerichtes, starb als Jubelpriester am 19. Oktober 1868 und wurde in der Margarethen-Kapelle zu St. Peter beigesetzt.[1]

Einzelnachweise

  1. Personalstand der Säcular- und Regulargeistlichkeit des Erzbistums Salzburg für das Jahr 1889, Salzburg 1889, S. 187-188


Vorgänger Amt Nachfolger
Vinzenz Steinberger Pfarrer von Westendorf
1826-1855
Thomas Filzer