Radler, Edmundus Joseph (1735-1791)

Aus RES
Version vom 26. März 2020, 07:42 Uhr von Jakobus (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radler, Edmundus Joseph (1735-1791)
Ordensname Edmundus
Taufname Joseph
Geboren 05.11.1735 (Münzkirchen bei Schärding, D. Linz TfB 04/46)
Heimatort St. Roman
Verstorben 26.12.1791 (Dornbach, ED. Wien StB 03-02a 25)
Vater Johann Radler, Wirt in St. Roman
Mutter Sophia
Orden OSB (Sankt Peter in Salzburg)
Profess 07.09.1755
Primizdatum 19.11.1758

P. Edmund Radler, geb. zu Münzkirchen bei Schärding am 5. November 1735, studiert zuerst in Passau, dann in Salzburg. Seine Profess legte er am 7. September 1755 ab und feierte am 19. November 1758 die Primiz. Ämter: Repetitor der Theologie im Kloster, Kooperator in Wieting von September 1761 bis 1765. Auf Verlangen des Abtes Roman vom Stift Ossiach war er dort Theologie Professor vom August 1765 bis 1768. Zurück im Kloster war er Prediger der sogenannten monatlichen akademischen Predigt bis 1783. Zugleich hielt er in dieser Zeit auch die Fastenpredigten im Dom. Dann war er Kooperator in Dornbach ab Oktober 1783 und anschließend vom Juli 1786 bis zu seinem Tod Pfarrer von Dornbach. P. Edmund starb am 26. Dezember 1791 in Dornbach. [1]


Einzelnachweise

  1. Lindner, Pirmin: Professbuch der Benediktiner-Abtei St. Peter in Salzburg (1419-1856), in: Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, 1906, S. 1-328 , S. 168