Wisenreiter, Michael (1723-1748): Unterschied zwischen den Versionen

Aus RES
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Standard |Bild = |Bildunterschrift = |Ordensname = Michael |Geburtsname = |Geboren = 27.12.1723 |Geburtseintrag = |Geburtsort =Unterviechtach |Hei…“)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 27. März 2020, 11:47 Uhr

Wisenreiter, Michael (1723-1748)
Ordensname Michael
Geboren 27.12.1723 (Unterviechtach)
Verstorben 10.12.1748 (Salzburg)
Orden OSB (Sankt Peter in Salzburg)
Profess 05.10.1744
Primizdatum 10.03.1748

P. Michael Wisenreiter (Wiesenreiter), geb. zu Unterviechtach in Bayern am 27. Dezember 1723, studiert zuerst in Kremsmünster. Er trat in St. Peter in Salzburg ins Kloster ein und legte dort am 5. Oktober 1744 Profess ab. Seine Primiz feierte er am 10. März 1748 und verstarb noch vor Vollendung seiner theologischen Studien am 10. Dezember 1748. [1]


Einzelnachweise

  1. Lindner, Pirmin: Professbuch der Benediktiner-Abtei St. Peter in Salzburg (1419-1856), in: Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, 1906, S. 1-328 , S. 158