Weindl, Andreas (1879-1943)

Aus RES
Version vom 18. Februar 2013, 15:56 Uhr von Matthias (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Weindl, Andreas (1879-1943)
Ordensname Petrus
Geboren 28. 11. 1879 (Feldkirchen, Diözese Linz)
Verstorben 8. 10. 1943 (Laufen)
Orden OSB (Michaelbeuern)
Priesterweihe 17. 7. 1904
Funktionen Dorfbeuern 1920-1924 Pf.Vikar, Benediktiner Michaelbeuern, Abt
Quellen im AES Sterbebildchen, Schematismus 1948, S.185, Priesterkartei

Angaben aus dem Schematismus

O.S.B., resignierter Abt des Benediktinerstiftes Michaelbeuern, zuletzt Pfarrvikar in Perwang; Feldkirchen (Diözese Linz) 28. 11. 79, Prof. 19. 6. 04, Pr. 17. 7. 04, Kooperator in Obersulz, Lamprechtshausen und Mülln, Pfarrvikar in Mülln, Prior von Michaelbeuern; Abt von Michaelbeuern 25. 7. 25-19. 6. 33, resigniert 33, Pfarrvikar in Perwang 42-43; gestorben im Krankenhaus zu Laufen am 8. 10. 43 im Alter von 63 Jahren; begraben in Lamprechtshausen.[1]

Einzelnachweise

  1. Personalstand der Welt- und Ordensgeistlichkeit der Erzdiözese Salzburg für das Jahr 1948. Salzburg 1948 , S. 185
Vorgänger Amt Nachfolger
Pfarrer Salzburg-Mülln