Stadler, Ludwig (1890-1951)

Aus RES
Version vom 31. Januar 2020, 16:36 Uhr von Bhumpel (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadler, Ludwig (1890-1951)
Sterbebildchen
Sterbebildchen
Geboren 4. 8. 1890 (Sankt Georgen bei Salzburg TfB 9/73)
Verstorben 26. 11. 1951 (Aigen)
Vater Mathias Stadler
Mutter Johanna Welkhammer
Priesterweihe 13. 7. 1913
Primizort St. Georgen bei Salzburg
Funktionen Pfarrer Sbg.-Aigen 1946-1951
Quellen im AES Sterbebildchen, Schematismus 1957, S.338, Priesterkartei

Angaben aus dem Schematismus

Stadtpfarrer in Salzburg-Aigen, St. Georgen bei Salzburg 4. 8. 90, Pr. 13. 7. 13, Kooperator in Ellmau 14-18, Wörgl 18, Salzburg-St. Andrä 18-21, Studienpräfekt am Priesterseminar 21-25, Domchorvikar und Domzeremoniar 25-46, Stadtpfarrer in Aigen 46-51, Univ.-Ver.-Direktor 25-33, Notar am f.e. Metropolitan- und Diözesangericht 36, Subkustos der Metropolitan- und Domkirche 38, gestorben zu Aigen am 26. 11. 51.[1]

Einzelnachweise

  1. Personalstand der Welt- und Ordensgeistlichkeit der Erzdiözese Salzburg für das Jahr 1957. Salzburg 1957 , S. 338


Vorgänger Amt Nachfolger
Pfarrer von Salzburg-Aigen
1946-1951