Seethaler, Markus Laurentius (1877-1948): Unterschied zwischen den Versionen

Aus RES
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 6: Zeile 6:
 
| Geburtsname          = Laurentius
 
| Geburtsname          = Laurentius
 
| Geboren              = 25. 5. 1877
 
| Geboren              = 25. 5. 1877
| Geburtseintrag        = Abtenau TfB 12/008
+
| Geburtseintrag        = [http://data.matricula-online.eu/de/oesterreich/salzburg/abtenau/TFBXII/?pg=11 Abtenau TfB 12/8]
 
| Geburtsort            =  
 
| Geburtsort            =  
 
| Heimatort            =  
 
| Heimatort            =  

Aktuelle Version vom 7. Oktober 2019, 12:36 Uhr

Seethaler, Markus Laurentius (1877-1948)
Ordensname Markus
Taufname Laurentius
Geboren 25. 5. 1877 (Abtenau TfB 12/8)
Verstorben 3. 2. 1948
Vater Johann Seethaler
Mutter Magdalena Zwilling
Orden OSB (St. Peter)
Profess 13. 9. 1901
Funktionen Laienbruder
Quellen im AES Schematismus 1951, S.220

Angaben aus dem Schematismus

1951: Erzabtei St. Peter; Abtenau 25. 5. 1877, Prof. 13. 9. 1901, stand stets im Dienste des Studentenkonviktes, während der Aufhebungszeit sorgte er für die Stiftsküche; gest. am 3. 2. 1948 im Alter von 71 Jahren, beigesetzt im Friedhof von St. Peter.[1]

Einzelnachweise

  1. Personalstand der Welt- und Ordensgeistlichkeit der Erzdiözese Salzburg für das Jahr 1951 , S. 220