Schefbänker, Joseph (1829-1889): Unterschied zwischen den Versionen

Aus RES
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 11: Zeile 11:
 
| Verstorben            = 8. 3. 1889
 
| Verstorben            = 8. 3. 1889
 
| Sterbeeintrag        =  
 
| Sterbeeintrag        =  
| Sterbeort            = Sankt Gilgen
+
| Sterbeort            = Salzburg
 
| 1. Ehepartner        =  
 
| 1. Ehepartner        =  
 
| 1. Ehedatum          =  
 
| 1. Ehedatum          =  

Version vom 6. November 2019, 14:57 Uhr

Schefbänker, Joseph (1829-1889)
Geboren 28. 3. 1829 (Abtenau TfB 8/266)
Verstorben 8. 3. 1889 (Salzburg)
Vater Balthasar Scheffbänker
Mutter Magdalena Höll
Priesterweihe 30.7.1854
Primizort Kuchl
Funktionen Pfarrer von St. Gilgen 1880-1889
Quellen im AES Primizbildchen, Priesterkartei

Angaben aus dem Schematismus

Pfarrer zu St. Gilgen, starb im St. Johannsspital zu Salzburg am 8. März 1889 im Alter von 60 Jahren und in Gnigl beerdigt.[1]

Altbestand AES

Tonsur und Akolyth: 9. Dezember 1851 (Salzburg, Dom (Rupertioratorium), Maximilian Joseph Ritter von Tarnóczy-Sprinzenberg, Erzbischof von Salzburg)[2]

Subdiakon: 23. Juli 1854 (Salzburg, Dreifaltigkeitskirche, Maximilian Joseph Ritter von Tarnóczy-Sprinzenberg, Erzbischof von Salzburg)[3]

Diakon: 25. Juli 1854 (Salzburg, Dreifaltigkeitskirche, Maximilian Joseph Ritter von Tarnóczy-Sprinzenberg, Erzbischof von Salzburg)[4]

Priester: 30. Juli 1854 (Salzburg, Dom, Maximilian Joseph Ritter von Tarnóczy-Sprinzenberg, Erzbischof von Salzburg)[5]

Einzelnachweise

  1. Personalstand der Säcular- und Regulargeistlichkeit des Erzbistums Salzburg für das Jahr 1890, Salzburg 1890, S. 175
  2. AES, Altbestand, 10/69, Ordinationsbuch 1818-1954 , S. 268
  3. AES, Altbestand, 10/69, Ordinationsbuch 1818-1954 , S. 278
  4. AES, Altbestand, 10/69, Ordinationsbuch 1818-1954 , S. 279
  5. AES, Altbestand, 10/69, Ordinationsbuch 1818-1954 , S. 281



Vorgänger Amt Nachfolger
Franz X. Jung Pfarrer von Sankt Gilgen
1880-1889
Franz de Paula Thanner