Schallhamer, Romualdus Johannes Michael (1712-1772)

Aus RES
Version vom 20. März 2020, 09:49 Uhr von Jakobus (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Standard |Bild = |Bildunterschrift = |Ordensname = Romualdus |Geburtsname =Johannes Michael |Geboren =29.09.1712 |Geburtseintrag =[http://data.matric…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schallhamer, Romualdus Johannes Michael (1712-1772)
Ordensname Romualdus
Taufname Johannes Michael
Geboren 29.09.1712 (Salzburg-Dompfarrw TfB VII 1090/64)
Verstorben 21.09.1772 (Annaberg)
Vater Franz Martin Schallhamer
Mutter Maria Catharina
Orden Benediktiner (St. Peter)
Profess 26.03.1731
Primizdatum 29.09.1735

P. Romuald Schallhamer (auch Schallhamber, Schallhammer), geb. zu Salzburg am 29. September 1712, Profess am 26. März 1731, Primiz 29. September 1735. Ämter: Katechet in St. Peter, Wallfahrtspriester in Maria Plain April 1742, Kooperator in Abtenau 4. August 1742 bis Mai 1745, Katechet in St. Peter Mai 1745 bis 1751, abermals in Maria Plain 4. Juni 1751 bis Jänner 1752, Monats-Sonntags-Prediger im Kloster bis Ende Juli 1753, Kooperator in Annaberg November 1753, Kooperator in Dornbach von Februar bis Dezember 1754, Kooperator in Abtenau Jänner bis November 1755, Katechet in St. Peter 1755-59, Kooperator in Annaberg von Juli 1759 bis Jänner 1760, dann zurück im Kloster, nochmals Kooperator in Annaberg Dezember 1762 bis März 1763, Kooperator in Abtenau April 1763 bis Jänner 1764, Kooperator in Dornbach von April 1764 bis Mai 1767. Zur Erholung seiner Gesundheit schickte man ihn im August 1772 nach Annaberg, dort verstarb P. Romuald am 21. September 1772 in Folge eines Schlaganfalls. Begraben in der Kirche von Annaberg. [1]

Einzelnachweise

  1. Lindner, Pirmin: Professbuch der Benediktiner-Abtei St. Peter in Salzburg (1419-1856), in: Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, 1906, S. 1-328 , S. 141.