Ris, Bonifacius Franz Jakob (1742-1808)

Aus RES
Version vom 1. März 2020, 09:22 Uhr von Jakobus (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Standard |Bild = |Bildunterschrift = |Ordensname = Bonifacius |Geburtsname =Franz de Paula Jakob |Geboren =24.11.1742 |Geburtseintrag =[http://data.m…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ris, Bonifacius Franz Jakob (1742-1808)
Ordensname Bonifacius
Taufname Franz de Paula Jakob
Geboren 24.11.1742 (Salzburg-Dompfarre TfB IX/1 185)
Verstorben 27.07.1808
Vater Jakob Ris, Oberschreiber im Rathaus zu Salzburg
Mutter Maria Theresia Heuschober
Orden Benediktiner (St. Peter)
Profess 06.09.1761
Primizdatum 29.12.1765

P. Bonifacius Ris, geb. zu Salzburg 24. November 1742, Prof. 6. September 1761, Primiz 29. Dezember 1765. Ämter: Bibliotheks-Adjunkt 1766, Katechet zu St. Peter 1769-1777, Beichtvater von Maria Loretto 22. Dezember 1788 bis zu seinem Tode 27. Juli 1808. Er starb nach 6 wöchentlicher Krankheit an einem Magenleiden. Durch 41 Jahre verfasste er das "Directorium chori". [1]

Einzelnachweise

  1. Lindner, Pirmin: Professbuch der Benediktiner-Abtei St. Peter in Salzburg (1419-1856), in: Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, 1906, S. 1-328 , S. 178