Reschreiter, Meinrad Thomas (1875-1916): Unterschied zwischen den Versionen

Aus RES
Wechseln zu: Navigation, Suche
K (Jakobus verschob die Seite Reschreiter, Meinrad (1875-1916) nach Reschreiter, Meinrad Thomas (1875-1916), ohne dabei eine Weiterleitung anzulegen)
Zeile 6: Zeile 6:
 
| Geburtsname          = Thomas
 
| Geburtsname          = Thomas
 
| Geboren              = 9. 1. 1875
 
| Geboren              = 9. 1. 1875
| Geburtseintrag        = Abtenau TfB 11/509f
+
| Geburtseintrag        = [http://data.matricula-online.eu/de/oesterreich/salzburg/abtenau/TFBXI/?pg=259 Abtenau TfB 11/509f]
 
| Geburtsort            =  
 
| Geburtsort            =  
 
| Heimatort            =  
 
| Heimatort            =  

Version vom 7. Oktober 2019, 12:27 Uhr

Reschreiter, Meinrad Thomas (1875-1916)
Ordensname Meinrad
Taufname Thomas
Geboren 9. 1. 1875 (Abtenau TfB 11/509f)
Verstorben 31. 8. 1916
Vater Mathias Reschreiter
Mutter Christina Ramsauer
Orden OSB
Profess 1. 10. 1899
Priesterweihe 15. 7. 1900
Quellen im AES Priesterkartei

Angaben aus dem Schematismus

O.S.B. des Stiftes St. Peter, Stiftshofmeister in Krems (N.-Oe). Geboren zu Abtenau am 9. Jänner 1875, Profess 1. Oktober 1899, Pr. und C. 15. Juli 1900. Kaplan in Gurk (Kärnten) 1900-1901, Wallfahrtspriester in Maria Plain 1901-1902, Stiftshofmeister in Krems 1903-1916. Gestorben in Linz am 31. August 1916.[1]

Einzelnachweise

  1. Personalstand der Säkular- und Regular-Geistlichkeit des Erzbistums Salzburg für das Jahr 1917, Salzburg 1918 , S. 240