Proschko, Johann Nepomuk (1825-1897)

Aus RES
Version vom 9. Juli 2014, 12:38 Uhr von Pschrein (Diskussion | Beiträge)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Proschko, Johann Nepomuk (1825-1897)
Geboren 3. 1. 1825 (Schwarzbach, Diözese Budweis)
Verstorben 31. 3. 1897
Priesterweihe 12. 7. 1848
Funktionen Kanonikus Seekirchen, Propst, Pfarrer Köstendorf 1875-1896
Quellen im AES Sterbebildchen

Angaben aus dem Schematismus

f.e. geistlicher Rat. Geboren zu Schwarzbach, Diözese Budweis, am 3. Jänner 1825, Pr. 12. Juli 1848, Curat 27. Juli 1849, Stiftspropst in Seekirchen am 1. November 1896. Gestorben im Alter von 72 Jahren.[1]

Altbestand AES

Tonsur und Akolyth: 20. Dezember 1846 (Salzburg, Dom (Rupertioratorium), Friedrich Johannes Jacob Cölestin von Schwarzenberg, Erzbischof von Salzburg)[2]

Subdiakon: 6. Juli 1848 (Salzburg, Dom (Rupertioratorium), Friedrich Johannes Jacob Cölestin von Schwarzenberg, Erzbischof von Salzburg)[3]

Diakon: 7. Juli 1848 (Salzburg, Dom (Rupertioratorium), Friedrich Johannes Jacob Cölestin von Schwarzenberg, Erzbischof von Salzburg)[4]

Priester: 12. Juli 1848 (Salzburg, Dom (Rupertioratorium), Friedrich Johannes Jacob Cölestin von Schwarzenberg, Erzbischof von Salzburg)[5]


Einzelnachweise

  1. Personalstand der Säcular- und Regulargeistlichkeit des Erzbistums Salzburg für das Jahr 1895, Salzburg 1895 , S. 52
  2. AES, Altbestand, 10/69, Ordinationsbuch 1818-1954 , S. 232
  3. AES, Altbestand, 10/69, Ordinationsbuch 1818-1954 , S. 243
  4. AES, Altbestand, 10/69, Ordinationsbuch 1818-1954 , S. 245
  5. AES, Altbestand, 10/69, Ordinationsbuch 1818-1954 , S. 246
Vorgänger Amt Nachfolger
Mathias Lienbacher Pfarrer von Köstendorf
1875-1896
Matthäus Fisslthaler