Pöschko, Wolfgang: Unterschied zwischen den Versionen

Aus RES
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
Zeile 47: Zeile 47:
 
}}
 
}}
  
'''Wolfgang Pöschko''' OCist (* 23. November 1902 in Wolluben bei Kapplitz/Střítež; † 29. August 1977 in Heiligenkreuz) war zunächst Mönch und Priester des Stiftes Hohenfurth, von 1951-1973 Pfarrer in Raisenmarkt, ab 8. September 1970 Kapitular des Stiftes Heiligenkreuz.
+
'''Wolfgang Pöschko''' OCist (* 23. November 1902 in Wolluben bei Kapplitz/Střítež; † 29. August 1977 in Heiligenkreuz) war zunächst Mönch und Priester des Stiftes Hohenfurth, von 1951-1973 Pfarrer in Raisenmarkt, ab 8. September 1970 Kapitular des Stiftes Heiligenkreuz.<ref name=Braunstorfer60-62>''Braunstorfer, Karl: Art. Zum Gedächtnis eines Mitbruders aus dem Stifte Hohenfurth. in: Sancta Crux : Zeitschrift des Stiftes Heiligenkreuz (1977)''. Seite 60-62.</ref>
 +
 
 +
 
 +
 
 +
== Einzelnachweise ==
 +
<references/>
 +
 
  
 
[[Kategorie:Geboren 1902]]
 
[[Kategorie:Geboren 1902]]

Aktuelle Version vom 5. September 2019, 16:36 Uhr

Pöschko, Wolfgang
Ordensname Wolfgangus
Geboren 23.11.1902 (Wolluben bei Kapplitz/Střítež)
Verstorben 29.08.1977 (Heiligenkreuz)
Orden OCist (Heiligenkreuz)
Profess 1923
Priesterweihe 03.07.1927 (Budweis)

Wolfgang Pöschko OCist (* 23. November 1902 in Wolluben bei Kapplitz/Střítež; † 29. August 1977 in Heiligenkreuz) war zunächst Mönch und Priester des Stiftes Hohenfurth, von 1951-1973 Pfarrer in Raisenmarkt, ab 8. September 1970 Kapitular des Stiftes Heiligenkreuz.[1]


Einzelnachweise

  1. Braunstorfer, Karl: Art. Zum Gedächtnis eines Mitbruders aus dem Stifte Hohenfurth. in: Sancta Crux : Zeitschrift des Stiftes Heiligenkreuz (1977). Seite 60-62.