Maier, Corbinianus Ignatz (1843-1892): Unterschied zwischen den Versionen

Aus RES
Wechseln zu: Navigation, Suche
 
(3 dazwischenliegende Versionen desselben Benutzers werden nicht angezeigt)
Zeile 48: Zeile 48:
 
| Quellen-Liste        = Priesterkartei
 
| Quellen-Liste        = Priesterkartei
 
}}
 
}}
 +
 +
P. Korbinian Maier (Ignatz), geb. 20. Juli 1843 in Thalhausen b. Michaelbeuern. Gymn. in Salzburg. Eingekleidung am 10. August 1862, Profess am 31. Juli 1863 und 29 September 1867, Priesterweihe 26. Juli 1868. Ämter: Kooperator in Dornbach 31. Juli 1869 bis 30. Juni 1871, Beichtvater in Maria Plain 1. Juli 1871 bis 30. Juni 1872, Novizenmeister und Klerikerdirektor 1. Juli 1872 bis Mai 1874, Expos. in Rußbach Mai 1874 bis November 1876, Pfarrvikar in Annaberg November 1876 bis Oktober 1879, Beichtvater in Maria Plain Oktober 1879 bis Jänner 1880, Pfarrvikar in Wieting und Kurat in Kirchberg Jänner 1880 bis 19. Juni 1892. Bei der Rückkehr von Mösl (Kirchberg) stürzte er am 26. Dezember 1888, brach sich das Bein und wurde nie mehr gesund. Verstorben am 19. Juni 1892. <ref>{{Quelle
 +
|Nummer = 151
 +
}}</ref> 
 +
 +
Einer seiner Brüder war Weltpriester in Erzdiözese Salzburg: [[Maier, Jakob (1834-1872)|Jakob Maier]].
  
 
==Angaben aus dem Schematismus==
 
==Angaben aus dem Schematismus==
Zeile 72: Zeile 78:
 
==Einzelnachweise==
 
==Einzelnachweise==
 
<references />
 
<references />
 
Hermann, Friedrich, 1913-1997: Profeßbuch der Benediktiner-Erzabtei St. Peter in Salzburg / von Karl Friedrich Hermann. - Salzburg, 1960. S.405
 
  
  
Zeile 113: Zeile 117:
 
[[Kategorie:Gestorben 1892]]
 
[[Kategorie:Gestorben 1892]]
 
[[Kategorie:Pfarrer (Annaberg)]]
 
[[Kategorie:Pfarrer (Annaberg)]]
 +
[[Kategorie:Pfarrer (Wieting)]]
 +
[[Kategorie: Novizenmeister (Sankt Peter in Salzburg)]]
 
[[Kategorie:Benediktiner (Sankt Peter in Salzburg, 19. Jahrhundert)]]
 
[[Kategorie:Benediktiner (Sankt Peter in Salzburg, 19. Jahrhundert)]]

Aktuelle Version vom 17. Mai 2020, 11:18 Uhr

Maier, Corbinianus Ignatz (1843-1892)
Ordensname Korbinian
Taufname Ignatz
Geboren 20. 7. 1843 (Dorfbeuern TfB 6/49)
Verstorben 19. 6. 1892 (Salzburg-Dompfarre StB VII 448/41)
Vater Florian Maier
Mutter Maria Birgmann
Orden OSB (St. Peter)
Priesterweihe 26. 7. 1868
Funktionen Pfarrer Annaberg 1877-1879
Quellen im AES Priesterkartei

P. Korbinian Maier (Ignatz), geb. 20. Juli 1843 in Thalhausen b. Michaelbeuern. Gymn. in Salzburg. Eingekleidung am 10. August 1862, Profess am 31. Juli 1863 und 29 September 1867, Priesterweihe 26. Juli 1868. Ämter: Kooperator in Dornbach 31. Juli 1869 bis 30. Juni 1871, Beichtvater in Maria Plain 1. Juli 1871 bis 30. Juni 1872, Novizenmeister und Klerikerdirektor 1. Juli 1872 bis Mai 1874, Expos. in Rußbach Mai 1874 bis November 1876, Pfarrvikar in Annaberg November 1876 bis Oktober 1879, Beichtvater in Maria Plain Oktober 1879 bis Jänner 1880, Pfarrvikar in Wieting und Kurat in Kirchberg Jänner 1880 bis 19. Juni 1892. Bei der Rückkehr von Mösl (Kirchberg) stürzte er am 26. Dezember 1888, brach sich das Bein und wurde nie mehr gesund. Verstorben am 19. Juni 1892. [1]

Einer seiner Brüder war Weltpriester in Erzdiözese Salzburg: Jakob Maier.

Angaben aus dem Schematismus

O.S.B. vom Stifte St. Peter, Pfarrvikar zu Wieting. Starb in Salzburg im Alter von 48 Jahren.[2]

Ämterliste

Kooperator, Dornbach (1869-1871)

Pönitent, Maria-Plain (1871-1872)

Expositus, Rußbach (1874-1876)

Pfarrvikar, Annaberg (1876-1879)

Pönitent, Maria-Plain (1879-1880)

Propstvikar, Wieting (1880-1892)

Kurat, Kirchberg (1880-1892)

Einzelnachweise

  1. Hermann, Karl Friedrich: Profeßbuch der Benediktiner-Erzabtei St. Peter in Salzburg. 1. Ergänzung (1856-1901). In: Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, 100.1960, S. 401-429
  2. Personalstand der Säcular- und Regulargeistlichkeit des Erzbistums Salzburg für das Jahr 1893, Salzburg 1893 , S. 183


Vorgänger Amt Nachfolger
P. Pius Greinz Pfarrer von Annaberg
1877-1879
P. Chuniald Egger
Pfarrer von Rußbach
1874-1876