Lueger, Blasius (1725-1803): Unterschied zwischen den Versionen

Aus RES
Wechseln zu: Navigation, Suche
(Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Standard |Bild = |Bildunterschrift = |Ordensname = Blasius |Geburtsname = |Geboren = 22.07.1725 |Geburtseintrag = |Geburtsort =Uttendorf-Heplfau…“)
(kein Unterschied)

Version vom 28. März 2020, 09:53 Uhr

Lueger, Blasius (1725-1803)
Ordensname Blasius
Geboren 22.07.1725 (Uttendorf-Heplfau)
Verstorben 26.09.1803
Orden OSB (Sankt Peter in Salzburg)
Profess 11.01.1750
Primizdatum 27.12.1751

P. Blasius Lueger, geb. zu Unttendorf (Oberösterreich, damals Bistum Passau) am 22. Juli 1725, war der Sohn eines Fischers. Die Profess legte er am 11. Jänner 1750 ab und zelebrierte am 27. Dezember 1751 seine Primiz. Ämter: Katechet in St. Peter 1753, Kooperator in Abtenau April 1754 bis Juli 1756, Vikar in Annaberg Juli 1756 bis Oktober 1761, Subprior 21. Oktober 1761 bis Juli 1767 und vom Oktober 1764 an zugleich Kustos, Beichtvater in Maria Plain im Juli 1767, Präfekt in Dornbach vom 23. Oktober 1768 bis Juli 1786 und zugleich von 1768 bis 1774 auch Pfarrer von Dornbach, zurück im Kloster am 24. Juli 1786 war Sekretär des Abtes; in Maria Plain von 30. Jänner 1787 bis Juni 1791. Er legte im Psallierchor am 14. Mai 1799 in die Hände des Abtes Dominicus seine Jubelprofess ab und beging am Rupertifest 1801 sein Goldenes Priesterjubiläum. P. Blasius starb am 26. September 1803 in St. Peter in Salzburg. [1]


Einzelnachweise

  1. Lindner, Pirmin: Professbuch der Benediktiner-Abtei St. Peter in Salzburg (1419-1856), in: Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde, 1906, S. 1-328 , S. 161
Kategorei:Pfarrer (Annaberg)