Lospichler, Friedrich Ignaz (1685–1733)

Aus RES
Version vom 19. Juli 2019, 11:26 Uhr von Uniarchiv (Diskussion | Beiträge) (Die Seite wurde neu angelegt: „{{Infobox Standard |Bild = |Bildunterschrift = |Ordensname = |Geburtsname = |Geboren = 26.3.16…“)
(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lospichler, Friedrich Ignaz (1685–1733)
Geboren 26.3.1685 (Salzburg-Dompfarre TfB 6/375v)(Salzburg)
Verstorben 20.3.1733 (Salzburg-Dompfarre StB 3/459)(Salzburg)
Vater Johann Adam Lospichler
Mutter Regina Pock von Arnholz

Dr. Friedrich Ignaz Lospichler wirkte als Landschaftsarzt (Arzt der Landstände) in Salzburg und zeichnete sich besonders während der letzten Pestwelle aus.

Als Sohn des hochfürstlichen Leibarztes Dr. Johann Adam Lospichler und dessen zweiter Ehefrau Rosina Pock von Arnholz geboren, besuchte er das Gymnasium der Benediktineruniversität und studierte anschließend Medizin in Innsbruck. Seine Abschlussarbeit über die Prinzipien des menschlichen Körpers, die er dem Salzburger Fürsterzbischof Franz Anton Fürsten von Harrach widmete, schrieb er 1709 bei Peter Linsing von Linsingburg. Danach kehrte er nach Salzburg zurück und wurde 1712 von den Landständen als „überzähliger Landschaftsarzt“ aufgenommen. Hier bewährte er sich bei der medizinischen Versorgung der Kranken während der letzten Pestwelle. Ausgezeichnet mit dem hochfürstlichen Ratsdiplom konnte er 1713 die Innsbruckerin Maria Katharina von Haltenberg heiraten. Mit ihr hatte er sieben Kinder. Zwar stieg sein Gehalt – etwa durch die umsichtige Betreuung der Stadtmiliz – kontinuierlich an, doch blieben Lospichler weitere Karrierechancen bei Hof verwehrt. Er starb verschuldet knapp vor seinem 48. Geburtstag und fand auf dem Friedhof St. Sebastian seine letzte Ruhestätte.

Ehefrau und Nachkommen

∞ 7.10.1713 Salzburg-Dompfarre TrB 5/464 Maria Katharina von Haltenberg, † 29.5.1735 Salzburg-Dompfarre StB 3/507, Tochter des Johann Andreas von Haltenberg, Schreibers bei der kaiserlichen Kammer in Innsbruck, und Maria Katharina Apfelhofer

  1. Ignaz Ulrich Joseph, * 9.8.1714 Salzburg-Dompfarre TfB 8/56
  2. Johann Franz Anton, * 13.8.1715 Salzburg-Dompfarre TfB 8/91, † 3.9.1715 Salzburg-Dompfarre StB 3/10
  3. Franz Anton Joseph, * 15.12.1716 8/134 Salzburg-Dompfarre TfB
  4. Franz Xaver Joseph, * 27.2.1718 Salzburg-Dompfarre TfB 8/163, † 12.4.1721 Salzburg-Dompfarre StB 3/117
  5. Johann Adam Joseph, * 25.5.1719 Salzburg-Dompfarre TfB 8/193, † 23.8.1719 Salzburg-Dompfarre StB 3/75
  6. Anna Maria Barbara Katharina, * 24.9.1721 Salzburg-Dompfarre TfB 8/313
  7. Joseph Franz Cajetan, * 30.4.1725 Salzburg-Dompfarre TfB 8/669

Stammtafel

Großeltern

Adam Lospichler

Anna Maria Solari

Balthasar Pock von Arnholz

Elisabeth Riedl zu Saal

Eltern

Johann Adam Lospichler

Regina Pock von Arnholz

Friedrich Ignaz Lospichler (1717–1780)

Werke

Lospichler Friedrich Ignaz: Isagoge physiologica sive principia corporis humani, Innsbruck 1709.

Lospichler Friedrich Ignaz: Sektionsprotokoll zu Franz Anton Fürsten von Harrach (HHStA, UR AUR, 1727), in: Brandhuber/Tutsch-Bauer/Fussl 2015, S. 203–205.

Literatur

Brandhuber Christoph, Tutsch-Bauer Edith: Kräuterkunst & Knochensäge. Medizin am Hof der Salzburger Barockfürsten. Mit Übersetzungen von Maximilian Fussl, Salzburg/Wien 2015 (= uni:bibliothek 5, hg. von Schachl-Raber Ursula), S. 220–221.

Martin Franz: Hundert Salzburger Familien. Salzburg 1946, S. 142–143.