Dialer, Alois (1918-2003): Unterschied zwischen den Versionen

Aus RES
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zeile 109: Zeile 109:
 
[[Kategorie:Pfarrprovisor (Kirchdorf in Tirol)]]
 
[[Kategorie:Pfarrprovisor (Kirchdorf in Tirol)]]
 
[[Kategorie:Priester (Erzdiözese Salzburg, 20. Jahrhundert)]]
 
[[Kategorie:Priester (Erzdiözese Salzburg, 20. Jahrhundert)]]
 +
[[Kategorie:Vorbesitzer (Buch)]]
 
[[Kategorie:In Bearbeitung (Schematismus)]]
 
[[Kategorie:In Bearbeitung (Schematismus)]]

Version vom 6. November 2019, 15:44 Uhr

Dialer, Alois (1918-2003)
Geboren 27. 2. 1918 (Neumarkt am Wallersee)
Verstorben 20. 10. 2003
Priesterweihe 8. 3. 1941
Funktionen Pfarrer Sankt Johann in Tirol 1968-1991

Angaben aus dem Schematismus

2005: Ehrendomherr; Konsistorialrat; Kooperator: Vigaun(1941-1945), Golling an der Salzach (1945-1948), Bad Hofgastein (1948-1951), Salzburg-Sankt Johannes (1951-1967); Spiritual im Borromäum (1967-1968); Dechant: Sankt Johann in Tirol (1968-1991); Pfarrer: Sankt Johann in Tirol (1968-1991); Pfarrprovisor: Kirchdorf in Tirol (1970); Ehrendomherr (1988-2003); Hausgeistlicher der Halleiner Schulschwestern in Kahlsperg (1991-1999); Hausgeistlicher im Altenwohnheim Sankt Johann in Tirol (2000-2003); im Ruhestand seit 1991; Lebensdaten[1]

Angaben aus dem Ordinationsbuch

Priester: 8. März 1941 (Salzburg, Dom, Sigismund Waitz)[2]

Einzelnachweise

  1. Handbuch der Erzdiözese Salzburg 2004/2005. Personalstand und Adressenverzeichnis. Eigenverlag des Erzbischöflichen Ordinariates Salzburg. Salzburg 2003. S. 506
  2. AES, Altbestand, 10/69, Ordinationsbuch 1818-1954 , S. 793


Vorgänger Amt Nachfolger
Pfarrer von Sankt Johann in Tirol
1968-1991